Wie wird ein Boxsack gefüllt?

veröffentlicht am 25. Februar 2017 in Uncategorized von

Meist lassen sich vor Allem Standboxsäcke befüllen. Auch wenn der klassische Sandsack (Boxsack hängend) mitunter ebenfalls befüllbar sein kann, ist der Standboxsack zwingen mindestens an einer Stelle befüllbar, nämlich an seinem Sockel. Hier wird in der Regel mit Sand gearbeitet, weil dieser günstig, trocken und leicht füllbar ist. Auch wenn sich das Füllen von Boxsack zu Boxsack unterscheidet, bleibt das Prinzip immer gleich: Der Verschluss, welcher unmittelbar in den Sockel eingelassen ist, wird abgenommen oder aufgedreht und anschließend wird entweder ein großer Trichter und ein Schlauch eingesetzt um die Füllung hineinzugeben. Da der Vorgang recht lange dauert, empfiehlt es sich, die Sandpackung von einem Tisch oder einem Stuhl aus in den Trichter zu entleeren und die Verpackung auf ihrem Untergrund so auszurichten, dass der Sand von alleine rieseln kann. Je nach Bedarf sollte der Sandsack mit 20-50 Kg Sand befüllt werden. Um die richtige Menge auszuwählen kann zwischendurch getestet und dann entsprechend nachgebessert werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte dabei eine Matte unterlegt werden.


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare